Lade Veranstaltungen

Nach den pandemiebedingten Absagen 2020 und 2021 sind die dritten Öko-Feldtage vom 28. bis 30. Juni 2022 wiederum auf der Hessischen Staatsdomäne Gladbacherhof in Villmar geplant. Der Gladbacherhof ist Lehr- und Versuchsbetrieb der Justus-Liebig-Universität Gießen. Er verfügt über 160 ha, davon 102 ha Ackerland, 53 ha Grünland, Saatgutproduktion, Pflanzkartoffelproduktion sowie 90 Milchkühe mit Nachzucht.

Die Öko-Feldtage gelten als idealer Treffpunkt für alle Landwirte aus dem Öko-Anbau, solche, die umstellen wollen oder für diejenigen, die nach neuen Methoden für eine umweltfreundliche Landwirtschaft suchen. Sie zeigen, was die ökologische Landwirtschaft kann, wo sie steht und wie sie sich weiter entwickelt. Die Öko-Feldtage bieten eine einzigartige Mischung aus Praxis und Forschung im Pflanzenbau und in der Tierhaltung: eine geeignete Plattform, um Innovationen zu zeigen und aktuelle Themen rund um Landwirtschaft, Politik und Wirtschaft zu diskutieren.

Veranstalter ist die FiBL Projekte GmbH. Mitveranstaltende sind das Hessische Landwirtschaftsministerium, die Justus-Liebig-Universität Gießen mit der Hessischen Staatsdomäne Gladbacherhof, der Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen und die Stiftung Ökologie und Landbau (SÖL). Die Schirmherrschaft der Öko-Feldtage übernimmt der Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLW).

 

Presseinformation vom 10. Juni 2021: Öko-Feldtage: Termin 2022 steht

Nach oben